destiny 2

Story von Destiny angeblich beschnitten

Fans sind empört, nachdem versteckte Inhalte des Science Fiction MMOs Destiny sowie Gerüchte rund um eine gekürzte Story auftauchten.

Bungie hat es aktuell nicht leicht, denn zum einen sind die Tests des Onlinespiels Destiny nicht so positiv, wie man dies erwartet hätte und außerdem tauchten Spekulationen im Internet auf, dass das Spiel absichtlich beschnitten wurde.

So konnten einige Spieler durch einen Bug weitere Navigationspunkte auf einer der Karten entdecken, was zu dem Schluss führte, dass hier noch mehr geplant war. Die Spieler beschuldigen Bungie nun, diese Inhalte aus dem Spiel geschnitten zu haben, um sie später als DLCs verkaufen zu können. Doch dem widersprechen die Entwickler. Man würde zwar an DLCs arbeiten, doch diese seien noch nicht fertig. Weitere Feuer erhält das Argument der erbosten Spieler, da ein Fan aus vor dem Release veröffentlichtem Material, Entwicklerinterviews, Aussagen von Testern und Kommentaren von Entwicklern eine andere Story zu Destiny zusammengebastelt hat. Diese ist wesentlich umfangreicher und würde auch einige der Lücken und offenen Fragen aus dem Spiel beantworten.

Der Umfang von Destiny ist vielen Kunden ein Dorn im Auge. Viel zu schnell ist die Story durchgespielt, zu viele Fragen bleiben am Ende offen und die Handlung wäre in sich nicht schlüssig. Doch das, was der Reddit-User gepostet hat, würde absolut ins Bild passen und der Story die nötige Logik und den Umfang geben, den man erwartet hatte. Die Reihenfolge einer Missionen wäre anders geplant gewesen und man hätte mehr Planeten bereisen können. Schnitt Bungie also tatsächlich Teile der Handlung aus dem Spiel? Dies könnte eventuell unter Zeitdruck passiert sein, um das Spiel 2014 noch in den Handel bringen zu können.

Nun befürchten die Spieler natürlich, dass Bungie und Activision die fehlende Handlung und die anderen Planeten mit kostenpflichtigen DLCs und Addons integrieren wird.

Share this post

No comments

Add yours